Haben Sie den Eindruck, dass sich Beton unter den Füßen tot und kahl anfühlt? Die harte Oberfläche nackten Betons strahlt keine Wärme aus und das kalte Material vermittelt kein Gefühl eines Zuhauses. TeppichbodenEinen Teppichboden oder fügen Sie ein Kuhfell teppich auszulegen gibt einem sofort das Gefühl von Luxus und Wärme im eigenen Heim. Dies ist eine einfache Maßnahme, die Sie selbst durchführen können, ohne viel Geld auszugeben. Hier sind einige einfache Schritte für Teppichboden auf Beton.

Vermessen Sie die Dimensionen des Raumes. Erfassen Sie die Raumgröße, damit Sie wissen, wie viel Teppich Sie benötigen. Dies wird die Auswahl des Materials stark beeinflussen, da Sie den Teppich im Voraus kaufen und sehen, wie viel Geld Sie ausgeben möchten. Denken Sie daran, ein bestimmtes Budget festzusetzen und daran festzuhalten –sonst gibt man häufig etwas zu viel Geld aus.
Bereiten Sie den betreffenden Boden vor. Teppiche werden die meisten Risse im Beton verdecken. Sie können Unebenheiten vermeiden, indem Sie die ungleichmäßige Oberfläche glätten.

Behandeln Sie eventuelle Risse mit Dichtungsmittel. Es ist gut, den Boden mit wasserdichter Farbe zu bedecken, um das weitere Eindringen von Feuchtigkeit in den Beton zu verhindern. Nach dem Trocknen legen Sie eine wasserdichte Platte direkt auf die Oberfläche des Bodens, um Auslaufen zu verhindern. Eine Polyethylen-Folie mit kleinen Vertiefungen (die Luft bietet eine weitere Schutzbarriere) ist für diesen Zweck mehr als ausreichend. Schließen Sie die Nähte mit Klebeband. Für mehr Schutz gegen Feuchtigkeit können Sie eine 6 mm Sperrholzplatte auf die Polyethylen-Folie legen. Dies wird als Basis für extra Komfort dienen. Die Dicke der Polyethylen-Folie hängt sowohl von Ihrem Budget, als auch davon ab, welchen Komfort Sie erzielen wollen. Dicke Auflagen sind bei Räumen mit geringer Feuchtigkeit zu bevorzugen, während Räume mit höherer Feuchtigkeit mit dünnerer Polsterung ausgerüstet sein sollten.

Tragen Sie den Kleber für die Unterlage entlang der Wände auf. Dies wird den Teppich während des Verlegens an Ort und Stelle halten, versichern Sie sich dabei, dass die Polsterung den gesamten Boden bedeckt und nirgends überlappt. Nähte sollen mit Klebeband verschlossen werden.
Vermessen Sie den Teppich, damit er in den Raum passt. Es ist am besten, den Teppich zur Probe einmal auszulegen, um zu sehen, wie viel Teppich man braucht. Achten Sie darauf, einige Zentimeter mehr zu behalten, als Sie eigentlich brauchen. Schneiden Sie mit scharfen, zielsicheren Schnitten auf der Rückseite und halten Sie eine gerade Linie. Verwenden Sie bei Bedarf ein Lineal oder eine gerade Kante, um Ihre Linien akkurat zu halten.
Platzieren Sie den Teppich Stück für Stück. Verwenden Sie Klebeband für die Nähte, um die einzelnen Stücke zu verbinden. Benutzen Sie ein Dampfbügeleisen, um das Klebeband zu erhitzen und zu verbinden. Breiten Sie den Teppich über den gesamten Raum aus und schneiden Sie überstehende Ränder ab. Sie können die Fußleisten danach anbringen, um Lücken entlang der Kanten des Raumes zu verdecken.

Einen Teppichboden zu verlegen kann sich als mühsame und zeitraubende Arbeit entpuppen. Der Trick ist, geduldig zu bleiben und immer Vorsicht zu wahren. Die Qualität Ihrer Bemühungen wird sich direkt im Teppich widerspiegeln. Schenken Sie vor allem den Abmessungen besondere Beachtung, da es besser ist, einige Minuten Anstrengung mehr in die Vorbereitung zu investieren, als für viel Geld einen professionellen Teppichverleger zu engagieren, der eine schlampige Arbeit gerade biegen muss.

Written by